17 Jahre Soundtracks

Benjamin Clementine

Schon für sein Debütalbum „At Least For Now“ gewann Musiker, Künstler und Songwriter Benjamin Clementine den Mercury Prize. Burberry lud den Künstler ein, live bei den Herrenmodenschauen im Juni 2014 und Januar 2016 aufzutreten. Benjamin Clementine hat auch die Musik für andere herausragende Projekte geschaffen, unter anderem für die Mr. Burberry-Werbekampagne und die „London in LA“-Laufstegshow in Form einer Solo-Performance.

Alison Moyet

Die in Großbritannien geborene Sängerin und Songschreiberin Alison Moyet wurde als Teil des Pop-Duos Yazoo berühmt, das weltweit große Erfolge feierte und allein in Großbritannien 23 Millionen Alben verkaufte.
Alison Moyet präsentierte vier Songs, unter anderem den Yazoo-Hit „Only You“ von 1982. Dieses Lied wurde auf der Damenmodenschau September 2015 aufgeführt und von einem Orchester mit 32 Musikern untermalt. Ihr Set wurde von dem britischen Komponisten Joe Duddell arrangiert und auf einer Sonder-EP festgehalten – „Live for Burberry“.

James Bay

James Bay kehrte 2014 für seine erste Burberry Acoustic Session nach Brighton zurück, wo er einst Musik studierte. Im selben Jahr veröffentlichte er sein preisgekröntes Debütalbum „Chaos and the Calm“ und war außerdem im September 2014 live auf der Damenmodenschau zu hören.

George Ezra

Ezras einzigartige Stimme ist auf dem Soundtrack zur Damenmodenschau September 2013 zu hören. 2014 war er bei Live-Auftritten bei „London in Schanghai“ und 2015 dann bei „London in LA“ dabei, wo seine legendäre Darbietung von „Did You Hear the Rain?“ im Griffith Observatory stattfand.

Paloma Faith

Paloma Faith ist ein bekanntes Gesicht im Burberry-Universum. Sie macht mit ihren einzigartigen Songs in der britischen Musikszene bereits seit nahezu 10 Jahren auf sich aufmerksam und zeigte auf der Damenmodenschau Februar 2014 und anschließend beim „London in Schanghai“-Event eine bewegende Darbietung ihrer Single „Only Love Can Hurt Like This“.

Tom Odell

Der britische Sänger und Songwriter Tom Odell war der erste Live-Act auf einer Burberry-Laufstegshow. Er spielte „Hold Me“ in Begleitung eines Gospelchors als krönenden Abschluss der Damenmodenschau Februar 2013. Im selben Jahr gewann er den Critics‘ Choice Award (eine Kategorie des Brit Awards) und veröffentlichte sein erfolgreiches Debütalbum „Long Way Down“. Obwohl Tom Odell im Laufe der Zeit auch auf anderen Burberry-Events in LA, New York und Taipeh aufgetreten ist, erinnert er sich stets gern an seine erste Performance auf dem Laufsteg und bezeichnet sie als wegweisenden Moment in seiner Karriere.

George Craig

Model und Musiker George Craig arbeitete erstmals bei der Frühjahr-/Sommerkampagne 2008 mit Burberry zusammen. Seine Indie-Band mit Kultstatus One Night Only trat später bei Kampagnen und Veranstaltungen von Burberry weltweit auf, darunter in London, Paris, Beirut und Tokio.

Clare Maguire

Im Laufe ihrer Musikerlaufbahn ließ Clare Maguire ihre überwältigende Stimme schon bei zahlreichen Burberry-Auftritten erklingen. Die Sängerin und Songschreiberin war unter anderem bei zwei Laufstegshows und drei Burberry Acoustic-Sessions vertreten.

Ilan Eshkeri

Ilan Eshkeri ist ein britischer Komponist, Songwriter, Produzent und Dirigent, der für den Ivor Novello Award und den Bafta Award nominiert wurde. Er hat Musik für Film, Fernsehen und Ballett sowie den Soundtrack zur Principia-Mission des britischen Astronauten Tim Peake auf der Internationalen Raumstation verfasst. Für die Laufstegshow September 2016 komponierte und dirigierte er eine besondere Partitur, „Reliquary“, die live im Makers House (der Show-Location von Burberry) vom Londoner Metropolitan Orchestra und der Pianistin Rosey Chan aufgeführt wurde.